Startseite
Abteilungen
Aktuelles 2013
Ergebniss Archiv
Berglauf 15.06.2014
Waldlauf 10.09.2017
Gästebuch
Archiv
Leistungsdiagnostik
2. Mescheder Firmenlauf 2009
Triathlon in Calle
Triathlon Berichte 2009
Triathlon in Calle 2008
Triathlon Berichte 2008
Triathlon in Calle 2007
1. Stadtsportfest 2012
Anmeldungen
Links
Kontakt
Impressum



07.09.2008 Hagen Triathlon (500m-20km-5km)                              Martin Quitschorek 72. Gesamtplatz (9)AKM40 1:13:28

Unter dem Motto "vom Winde verweht" stand der insgesamt letzte und 11. Triathlon des Webmasters dieses Jahr in Hagen auf dem Programm. Nach den 10 Bahnen (11:51 Min) gab es eine vierfache Berg und Talfahrt mit deftigen Windböen der feinsten Kategorie. Leider ist ein sehr leichtes Carbonrad nicht "immer" von Vorteil, so das das Biken (41:30 Min) sehr vorsichtig absolviert werden musste. Aber die 5km liefen in (20:06 Min) doch noch relativ gut um noch ein paar Kollegen zu kassieren. Auf dieser Volksdistanz starteten gut 300 Athleten. Mit den beiden TriFun Mitstreitern Armin und Jörg und den beiden Kiddies Michelle und Celine war es ein sehr schöner Sonntags Ausflug. 


07.09.2008 Köln Triathlon Mittel Distanz (Bericht D.Liening)

Sonntag Mittag, 12:30 Uhr…die etwa 950 Athleten um mich herum halten sich mit kreisenden Armbewegungen über Wasser. Vom Regattaturm am Fühlinger See hört man ein lautes ZEHN, NEUN, ACHT…die ersten können den Startschuss nicht mehr abwarten und schwimmen schon los. Langsam löst sich auch bei mir die Anspannung, die sich vorher über Tage langsam aufgebaut hat. Ein schönes Gefühl, nach meiner langen Verletzungspause wieder dabei zu sein! 

5 ½ Stunden nach dem Start der Langdistanztriathleten fiel der Startschuss für die CologneClassic (2,5/90/21,1). Die Schwimmstrecke auf der Regattabahn am Fühlinger See, im Kölner Norden, ist zwar nicht die abwechslungsreichste (1,25 km bis zu einer Wendeboje und zurück), aber zur Orientierung bestens geeignet. Mein Haupthaugenmerk lag darauf, nach den 2,5 km unverletzt und ohne Blessuren wieder aus dem Wasser zu steigen. Da es nur an der Wendeboje eng wurde war das auch zum Glück kein Problem. Danach folgte der Wechsel auf das Rad. Wer sich nach dem Blick auf das Streckenprofil auf einen flachen und schnellen 45 km langen Rundkurs durch Fühlingen und die nähere Umgebung freute hatte die Rechnung ohne das Wetter gemacht. Die sehr windanfällige Strecke wurde schwieriger als der einfache Blick auf die Karte vermuten ließ. Der ständige und starke Wind zog einem spätestens auf der zweiten Runde die Körner aus den Knochen. Für den Energienachschub war aber mit 2 großen Verpflegungsständen bestens gesorgt. Das sollte sich auch auf der Laufstrecke nicht ändern. Nach einer etwa 7 km langen Runde um die Regattabahn folgte ein 14 km langes Teilstück in die Kölner Innenstadt, am Rhein entlang, am Dom vorbei und über die Deutzer Brücke mit Ziel vor dem LVR Gebäude. Nach 5:05:47h hatte ich es dann geschafft, wobei es mir ausnahmsweise mal nicht auf die Zeit ankam, sondern einfach einen schönen Wettkampf zu haben.
Top organisierter Wettkampf mit vielen Zuschauern und 1a Verpflegung…2009 bin ich wohl wieder dabei! 
5:05:47h              95. von 556 Finishern  (25. AK)

31.08.2008 1. ITH Hennesee Triathlon in Meschede                         Benjamin Liening 23. Gesamtplatz (3)AKM25 1:17:27                     Martin Quitschorek 51. Gesamtplatz (11)AKM40 1:22:31              Christoph Babilon 102. Gesamtplatz (17)AKM45 1:31:00                  Dieter Franke 119. Gesamtplatz (31)AKM40 1:34:05                               Paul Böhner   134. Gesamtplatz (35)AKM40 1:35:11                    Stefanie Quitschorek 12. Gesamtplatz Frauen (5)AKW35 1:32:06

Dieter und Jörg mit der Finisher Medallie im ZielDieter Franke TV Calle und Jörg Brouwer von TriFun waren auch unter den 250 startenden Athleten zu finden. Bei allerschönsten Sonnenschein und 25. Celsius machte dieses Event einen Mords Spaß. Die 700 Meter schwimmen, die harten 20 km Rad über die vier Berge und die wellige Laufstrecke über 5 km verlangten von jeden Triathleten absoluten Einsatz um ins Ziel zu kommen.

17.08.2008 Möhnesee Triathlon                                                Benjamin Liening   58. Gesamtplatz  (5)AKSen2   2:35:27                  Martin Quitschorek 37. Gesamtplatz M (12)AKSen1  1:17:21                Dieter Franke 153. Gesamtplatz M (40)AKSen1         1:27:04                 Stefanie Quitschorek 25. Gesamtplatz F (7)WAK4   1:28:25  

Zur Info: OD 1500 Meter schwimmen, 45 km Rad und 10km laufen. Volksdistanz 500 Meter, 22,5 km und 5 km laufen.                                 Ca 1100 Gesamtstarter aller Disziplinen. OD 250, Volks 500, 350 Staffeln. 

Ein super, schöner, geiler Tag, so war gestern bei perfekten Wetterbedingungen der diesjährige Möhnesee Triathlon. Bei diesen absolut tollen Event blieb auch eine ebenso klasse Stimmung nicht lange aus. So kamen sie von nah und fern, und es war alles an Athleten Kollegen vertreten was Rang und Namen hatte. Gut 20 Starter brachte alleine TriFun Hennesee an die Strecke, aber auch viele LAC Veltins Hochsauerland Läufer ließen es sich nicht nehmen vor Ort zu sein, oder feuerten Fans wie zb. Peter Wegener seine Lauffreunde mehr als Lautstark an. Super Peter Klasse!

Benjamin Power Liening!Der TV Calle Held des heutigen Tages war unser Benjamin Liening der seinen "ersten" Olympischen machte. Und das mehr als überzeugend, denn Benni holte sich von 190 Finishern den tollen 58. Gesamtplatz. Aber auch Steffi als Gesamt 25. Frau in der Volksdistanz oder Martin als Gesamt 37. hatten klasse Plätze belegt. Dabei konnte Martin sich um genau 10 Minuten zum Vorjahr verbessern bzw. hatte Steffi die fünft beste Laufzeit aller Frauen. Dominik Liening der so langsam nach seinen schweren Radunfall wieder ins Rollen kommt

belegte mal eben (nachden zuvor schon 3000 Meter im Wasser trainiert hatte) mit seiner Staffel (er musste noch einmal 1500 Meter schwimmen) den ersten Platz in der Olympischen Distanz. Hut ab Dominik!

Der vierte Caller im Bunde Dieter Franke war ebenso mit seiner guten Platzierung sehr zufrieden. Und auch diese drei Grazien auf dem Bild links hatten reichlich Spaß wie man sieht.

10.08.2008 Rheiner Channel Triathlon (1500m,40km,10km)       Martin Quitschorek 65. Gesamtplatz (14)AKM40  2:42:30

Von den insgesamt 97 gestarteten Sportlern kamen nur 77 bei der Kurz bzw. Olympischen Disziplin ins Ziel. Auch bei mir kam das große Handycap direkt schon beim ersten Wechsel. So bekam ich beim schnellen ausziehen oder austreten des Neos ein wunderbaren Krampf in der linken Wade. Wahrscheinlich auch weil die 1500 Meter Schwimmen etwas ungewöhnlich lang für mich gewesen 

sind. So kam leider ein Minutenlanger Aufenthalt zwecks Dehnens und Entkrampfens in der Wechsel Zone zu Stande. Nachdem aber 180 km Anreise nach Rheine nicht umsonst gewesen sein sollten, versuchte ich mit meinen neuen Bike wenigstens ein paar Kilometer auf die Reifen zu bekommen. Bis auf den starken böigen Wind, der mir ordentlich zu schaffen machte lief es relativ gut. Aber nur bis zum Absteigen nach dem Balken, weil da dummerweise die linke Wade wieder das alte Spielchen versuchte mich lahm zu legen. Aber wenn schon, denn schon. Auf die Zähne gebissen und in sogar 49:44 Min die 10km absolviert. Außerdem sollte das wunderschöne neue TriFun Outfit auch mit Anstand ins Ziel kommen. Fazit: Es ist noch viel Training nötig um im nächsten Jahr die Sache noch mit einer MD zu Toppen. 

Die Boje in 750 Meter war fast nicht zu erkennen.

03.08.2008 Sassenberg Triathlon (700m,23km,5,4km)              Benjamin Liening 64. Gesamtplatz  (7)AKM25  1:17:23                   Martin Quitschorek 182. Gesamtplatz (42)AKM40 1:25:52                    Bei dem diesjährigen Feldmarker Sassenberg Triathlon gingen insgesamt fast 1300 Athleten in vielen verschiedenen Wettbewerben an den Start. Unter anderen wurde ein Military Euro Cup ausgetragen. Beim Volkstriathlon, dieser doch relativ lang war, kam Benjamin trotz Handycap einer Erkältung super schnell ins Ziel. Der 64. Gesamtplatz bei fast 500 Startern konnte sich sehen lassen. Erwähnenswert wäre das sehr kurzfristige Neoprenverbot das nach zwei vorher durchgegebenen Freigaben des Veranstalters, doch noch kurz vorm Start zum tragen kam. Einmal hüh, einmal hott.....

Der letzte Einsatz des Wheeler T63! Jetzt wird aufgerüstet.

27.07.2008 Kindelsberg Triathon in Kreuztal                                        Martin Quitschorek    Gesamtplatz 73     (11)AKM40    1:22:03  Insgesamt 151 Starter gingen bei hochsommerlichen 32.Celsius auf die Triathlonstrecke in Hilchenbach. Es ging darum 560 Meter im Naturfreibad zu schwimmen, anschließend 4 Runden a. 5km Rad zu fahren (4x Berg runter und vier mal Berg rauf) und dann auf zwei 2,5km lange fiese Laufrunden der doch sehr anspruchsvollen Art zu gehen. Besonders bei der Laufstrecke wurden mir heute deutlich aufgrund des Nordsee Trainingslagers und der hohen Temperaturen die Grenzen aufgezeigt! 


06.07.2008 Saerbecker Classic (600m,20km,5km)

Martin Quitschorek 86. Gesamtplatz (17)AKM40 1:17:18


Beim 26. Saerbecker Triathlon in der Classic Version ging einiges schief. Es begann damit, das trotz frühzeitiger Anreise meinerseits, der Ausrichter erst ca. 1 Stunde vor Beginn des ersten Startes die Startnummern vor Ort hatte. Aufgrund dieser Trödelei bildeten sich lange Schlangen bei der anschließenden Startnummern Ausgabe und dem Rad einchecken. Dann kam 30 Minuten vor den Start die erfreuliche Nachricht (ironisch gemeint) das die DTU ein Neopren Verbot aussprach, weil das Wasser gut 1.Celsius zuviel hatte. Also musste der normale Dreiteiler reichen. Nach dem Massenstart mit 250 Startern herrschte ein Wahnsinniges getrete um die besten Positionen. Nachdem das Schwimmen mehr recht als schlecht absolviert wurde, ging es auf eine tolle schnelle Radrunde, wo dummerweise nach genau 15km mein Vorderreifen einen Platten bekam. Das Nachpumpen nützte leider nichts, so fuhr ich leicht gefrustet die letzten 5km auf der Felge Vorsichtig zum Wechsel. In dieser Phase gingen gute 40 Plätze verloren, die aber aufgrund einer einigermaßenen Laufzeit von 21:17 Min wieder zurück erobert werden konnten. Die Krönung desTages waren aber die 3 vorhandenen Duschen, die für alle gut 450 Starter reichen sollten. Leider hatte das Wasser dort  unangenehme Frosttemperaturen….. Also alles im ganzen ein Ereignisreicher Triathlon Tag., der so aber nicht öfters sein sollte.

29.06.2008 17. Steinbecker ShortMan (500m,14km,5km)

Dieter Franke    58. Gesamtplatz (10)AKM40  1:12:04                       Stefanie Quitschorek 18. Gesamtplatz (3)AKW35  1:12:57

Stefanie bibbert vor ihren ersten KanaleinsatzDer TV Calle und einige Mitglieder von TriFun waren bei besten Wetterbedingungen zum Shortman nach Steinbeck gefahren. Dort finishte Stefanie Quitschorek ihren ersten Triathlon. Auch Dieter Franke war mit seinen erst zweiten Triathlon sehr zufrieden und Trifun Kollegen Jörg Brouwer und der immer Charmante Andreas Eickhoff (Kurzdistanz) strahlten nach dem Zieleinlauf um die Wette. Der Webmaster diesmal in Funktion als Betreuer der Trifun Nachwuchs-Abteilung (Michelle und Celine) war ebenso von dem Auftritt aller begeistert und wird im nächsten Jahr für Steinbeck ebenso einen Start einplanen. 


15.06.2008 Bocholter Sprinttriathlon (500m,20km,5km)                   Beim Sprinttriathlon im Bocholter Aasee vertrat Martin Quitschorek die Farben des TV Calle. Er benötigte 1:13:51 und kam damit auf den 9. Platz der AKM40. Es war eine toll organisierte Veranstaltung die nächstes Jahr wieder besucht wird. Klasse Gelände und schnelle Radstrecke und nebenbei eine super Verpflegung der Sportler und viele viele Distanzen die für wirklich jeden einen Start ermöglichen.    

Start Sprint

Juni 2008: Calles Dominik Liening fällt leider nach Unfall länger aus !

Dominik LieningCalles Aktuell stärkster Triathlet, Dominik Liening fällt aufgrund seines schweren Trainingsunfalls mit dem Rad, für die nächsten Wochen aus. Jetzt steht für Dominik erst einmal die vollständige Körperliche Genesung auf dem Programm, da er aber ein harter Brocken ist werden wir bestimmt bald wieder etwas von ihm hören. Von dieser Stelle lieber Dominik noch einmal gute schnelle Besserung, im Namen aller Caller Triathlon Kollegen.

31.05.2008 Herscheid Triathlon (500m,25km,5km)

Martin Quitschorek war als einzigster Caller beim Triathlon in Herscheid vertreten. Bei leichten Nieselregen mussten 20 Bahnen im Freibad absolviert werden. Anschließend gab es zwei Radrunden der härteren Tour mit saftigen Anstiegen und selbst die drei Runden der Laufstrecke hatten es in sich. So wurde mit erzielten 1:33:40 unter 133 Finishern ein 83. Gesamtrang belegt. Das bedeutete in der Endabrechnung den 17. Platz in der AKM40.  Ergebnisse hier! 

6x TriFun Hennesee, es fehlt leider der glorreiche siebte nämlich Dietmar Blume der seinen ersten Triathlon gemacht hatte und das in Herscheid! Hart,Hart!

24.05.2008 Oelder Triathlon (500m,20km,5km)

Benjamin Liening Turboschnell unterwegs, Stefanie hatte ersten Einsatz in der Tri Staffel und Martin verbesserte seine Persönliche Bestzeit um gute 12 Minuten.Tolles Wetter was will man mehr.                                   Benjamin Liening       57. Gesamtplatz 1:07:33                                        Martin Quitschorek  112. Gesamtplatz 1:13:18                              Stefanie Quitschorek 19.Gesamtplatz Staffel 1:17:12


kompl. TriStarOelde 2008.pdf

Martin,Stefanie,Horst,Martin,Benjamin und Cathrin

Die TriFun Staffel


18.05.2008 Iserlohner Triathlon (500m,20km,5km)

Martin Quitschorek   Gesamtplatz 128  (26)AKM40   1:23:15                       Beim 17. Iserlohner Jedermann Triathlon waren sehr kühle Temperaturen gegeben. So herrschten beim Start "nur a....kalte 8.Celsius", so das ich nach dem Rad fahren stark durchgefroren erst nach gut 4km der Laufstrecke die Fußgelenke wieder einigermaßen bewegen konnte, und dann erst im Ziel leicht am schwitzen war. So war in einen etwa 180 Teilnehmer großen Starterfeld nur ein Mittelfeldplatz möglich. Die Zeiten 10:21,51:30,21:24.